bauschaden-Fachtagung 2019:

Feuchteschutz von Neubauten

 

Feuchte ist einer der größten Feinde der Bausubstanz – dies gilt auch für Neubauten. Anders als im Bestand tritt hier die meiste Feuchte aber nicht als Folge von Leckagen oder Wärmebrücken ein, sondern durch den Bauprozess selbst. Die daraus entstehenden Schäden sind gleichermaßen schwerwiegend.

Damit Sie Schäden durch Baufeuchte und Leckagen in Neubauten dauerhaft verhindern können, widmen wir dem Feuchteschutz von Neubauten einen ganzen Tag. Holen Sie sich getreu dem Motto „Feuchte feststellen – Feuchte verhindern“ wertvolles Experten-Know-how und machen Sie sich fit für den richtigen Umgang mit Neubaufeuchte und der Prävention von Leckagen, auf der

 

bauschaden-Fachtagung 2019:
Feuchteschutz von Neubauten

am 21. März 2019 in Würzburg

 

An einem Tag beantworten Experten und Praktiker u. a. Fragen wie:

  • Welche Schäden kann eine zu hohe Baufeuchte in Innenräumen verursachen?
  • Wie lässt sich der Feuchtegehalt von Bauteilen richtig beurteilen?
  • Wie tragen ein Lüftungskonzept und eine fachgerechte Detailausführung dazu bei, spätere Feuchteschäden zu verhindern?

Profitieren Sie von Fachvorträgen, interessanten Diskussionen und praxisnahen Präsentationen. Reservieren Sie sich jetzt gleich Ihren Platz zum attraktiven Frühbucherpreis! Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf ein persönliches Kennenlernen.

Melden Sie sich noch heute an und sichern Sie sich bis zum 21. Dezember 2018 Ihren Platz zum Frühbucherpreis!