Uhrzeit Programmpunkt
ab 09:00 Uhr Empfang und Begrüßungskaffee
09:30 – 09:35 Uhr Begrüßung durch den Moderator
09:35 – 11:15 Uhr

Schadensbilder an erdberührten Bauteilen und ihre Ursachen
Feuchtebelastungen sowie messtechnische Möglichkeiten zur Feststellung von
Ursachen und Folgen anhand von Beispielen

Referent: Prof. Dr. rer. nat. Dr.‑Ing. habil. Helmuth Venzmer
11:15 – 11:45 Uhr Kaffeepause
11:45 – 12:30 Uhr


Fundamentertüchtigung und -anhebung bei Setzungsschäden und Lasterhöhungen
Baugrundverstärkung durch Injektion mit Expansionsharzen

Referent: Dipl.-Ing. (FH) Jens Gnauck, Leiter der Niederlassung Nord der Uretek Deutschland GmbH

12:30 – 13:45 Uhr Mittagspause und Zeit für Kontakte
13:45 – 14:15 Uhr Exkurs: Ist die neue DIN 18533 für die Abdichtung erdberührter Bauteile im Bestand anwendbar?
Referent: Rainer Spirgatis, Sachverständiger für Altbausanierung und Bautenschutz
14:15 – 15:00 Uhr Nachträgliche vertikale Abdichtung
Referent: Dipl.-Ing. Peter Körber M.Sc.
15:00 – 15:30 Uhr Kaffeepause
15:30 – 16:15 Uhr

Nachträgliche horizontale Abdichtung
Vor- und Nachteile der verschiedenen Verfahren

Referentin: B. Eng. Virginie Schulz

16:15 – 17:00 Uhr

Perimeterdämmung vs. Innendämmung
Welches System ist für die nachträgliche Kellerdämmung besser geeignet?

Referentin: Dipl.-Phys. Ute Jaroch, ö.b.u.v. Sachverständige für Wärme- und Feuchteschutz

   
*Änderungen der Programmstruktur oder der Programminhalte vorbehalten.

 

Unsere Sponsoren und Partner

DESOI Injektionspacker URETEK Deutschland GmbH gripsware Datentechnik GmbH SCHOLTZ Software